Navigation überspringenSitemap anzeigen

Mehrweg, die ökologisch sinnvollste Weise.

Papier hat zu Unrecht ein nachhaltiges Image: Um Pappkartons reißfest und ausreichend stabil zu machen, ist bei der Herstellung ein hoher Aufwand nötig. Dabei kommt viel Zellstoff, Energie und Chemie zum Einsatz, daher belasten Einweg-Papierverpackungen unsere Umwelt extrem.
Einweg Gemischtfaser-Wellkarton
Mehrweg reBOX aus Polypropylen

Durchschnitt aus 3 verschiedenen Gemischtfaser-Wellkartons.

Zusammensetzung:

  • Gemischt 1: 34% Kraftliner braun, 33% Wellenstoff, 33% Testliner
  • Gemischt 2: 34% Kraftliner white top, 33% Wellenstoff, 33% Testliner
  • Gemischt 3: Doppelwelle: 20% Kraftliner braun, 20% Schrenz, 40% Wellenstoff, 20% Testliner
Energieverbrauch pro 1 Tonne Material
19.593 MJ
149,244 MJ 74.622 MJ
Energieumrechnung pro 1 Tonne Material
Erdöl | KOE (Kilogramm Öleinheit)
468 kg
3,564 kg 1782 kg
Steinkohle | SKE (Kilogramm Steinkohle)
669 kg
5,092 kg 2546 kg
Braunkohle
1307 kg
9,95‬ kg 4975 kg
besonders umweltschädliche Luft- und Wasserschadstoffe pro 1 Tonne Material

Bei der Papierherstellung fallen unterschiedliche Luft- und Wasserschadstoffe an. Die Auswirkungen der Schadstoffe sollen im Folgenden kurz betrachtet werden. Bei den Luftschadstoffen sind vor allem klimawirksame Gase, wie Distickstoffoxid (N2O), Schwefeldioxid (SO2) oder NOx gegenwärtig. Auch Kohlendioxid, Kohlenwasserstoff und Staub sind gewichtige Bestandteile der Schadstoffe. Schwefeldioxid (SO2) ist z.B. an der Ozonbildung und an der Entstehung von Saurem Regen beteiligt. Der Saure Regen ruft vor allem Wald- und Gebäudeschäden hervor. Überdies verursacht Schwefeldioxid und auch NOx Reizungen der Atemwege beim Menschen und wirkt bei hohen Konzentrationen und über einen längeren Zeitraum tödlich. Die Kohlenwasserstoffe können z.T. karzinogen wirken. Nitrate, Phosphate und Stickstoffe weisen bei den Wasserschadstoffen einen hohen Anteil auf. Des weiteren ist auch biochemischer Sauerstoffbedarf (BSB-Wert) und der chemische Sauerstoffbedarf (CSB-Wert) zu beachten, die wesentliche Parameter zur Schadstoffkonzentrationsmessung darstellen. Insbesondere Phosphate und Nitrate begünstigen das Algenwachstum in vor allem stehenden oder langsam fließenden Gewässern. Ein starkes Algenwachstum führt zu Sauerstoffmangel im Gewässer, wodurch dieses „umkippt“ und die darin lebenden Tiere etc. vernichtet.

Distickstoffmonoxid
34,2 g
N2O
0,000000000964 g 0,000000482 g
Schwefeldioxid
1500 g
SO2
7,56 g 3780 g
Stickoxide
1730 g
NOx
6,58 g 3290 g
Staub / Partikel
347 g
1,188‬ g 594 g
Nicht-Methan Kohlenwasserstoffe
665 g
CH4
0,0358 g 17,9 g
Radioaktive Substanzen
1.090.000 kBq
380 kBq 190.000 kBq
biochemische Sauerstoffbedarf
2890 g
BOD
0,0576‬ g 28,8 g
chemischer Sauerstoffbedarf
6590 g
COB
0,48 g 240 g
adsorbierbare organische Halogenverbindungen
15,8 mg
AOX
0,000001388 mg 0,000694 mg
Anorganische Salze und Säuren
1700 g
0,306‬ g 153 g
Stickstoff gesamt
32,2 g
N
0,001754 g 0,877 g
Luftschadstoffe pro 1 Tonne Material
Staub / Partikel
347 g
1,188‬ g 594 g
Kohlenstoffdioxid
467 kg
CO2
3,34‬ kg 1670 kg
Kohlenstoffmonoxid
365 g
CO
12,2 g 6100 g
Ammoniak
191 g
NH3
0 g
Fluorwasserstoff
1,32 g
HF
0,00298 g 1,49 g
Distickstoffmonoxid
34,2 g
N2O
0,000000000964 g 0,000000482 g
Chlorwasserstoff
12,7 g
HCl
0,1026 g 51,3 g
Schwefeldioxid
1500 g
SO2
7,56 g 3780 g
Stickoxide
1730 g
NOx
6,58 g 3290 g
Benzol
2,25 g
C6H6
0 g
Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe
0,0436 g
C6H6
0,034 g 17 g
Halon
0,0122 g
H1301
0 g
Halogenierte Kohlenwasserstoffe
0,000309 g
0 g
Methan
1.030 g
CH4
23,6 g 11.800 g
Nicht-Methan Kohlenwasserstoffe
665 g
CH4
0,0358 g 17,9 g
Blei
0,0522 g
Pb
0 g
Cadmium
0,0186 g
Cd
0 g
Mangan
0,0084 g
Mn
0 g
Nickel
0,517 g
Ni
0 g
Quecksilber
0,0099 g
Hg
0 g
Zink
0,274 g
Zn
0 g
Metalle
6,1 g
0 g
Radioaktive Substanzen
1.090.000 kBq
‭380‬ kBq 190.000 kBq
Schwefelwasserstoff
17,8 g
H2S
0,00001104 g 0,00552 g
Wasserschadstoffe pro 1 Tonne Material
Abwassermenge
11,2 m³
0 m³
biochemische Sauerstoffbedarf
2890 g
BOD
0,0576 g 28,8 g
chemischer Sauerstoffbedarf
6590 g
COB
0,48‬ g 240 g
adsorbierbare organische Halogenverbindungen
15,8 mg
AOX
0,000001388 mg 0,000694 mg
Suspendierte Stoffe
1080 g
0 g
Phenole
0,378 g
0 g
Toulol
0,325 g
C7H8
0 g
Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe
0,0336 g
PAH
0 g
Aromatische Kohlenwasserstoffe
2,41 g
0 g
Chlorierte Kohlenwasserstoffe
0,0041 g
0 g
Fette / Öle
73,2 g
0 g
gelöster organisch gebundener Kohlenstoff
1,93 g
DOC
0 g
gesamter organisch gebundener Kohlenstoff
167 g
0 g
Ammonium
5,49 kg
NH4+
0 g
Nicht-Methan Kohlenwasserstoffe
665 g
CH4
0 g
Nitrat
1930 g
HNO3
0,04‬ g 20 g
Stickstoff organisch gebunden
0,484 g
N
0 g
Stickstoff gesamt
32,2 g
N
0,001754 g 0,877 g
Arsen
0,065 g
As
0 g
Chlorid
1860 g
Cl-
0 g
Cyanid
0,0105 g
HCN
0 g
Phosphat
1,86 g
H3PO4
0 g
Sulfat
1460 g
HSO4-
0 g
Sulfit
0,0779 g
H2S
0 g
Anorganische Salze und Säuren
1700 g
0,306‬ g 153 g
Aluminium
33,9 g
Al
0,24‬ g 120 g
Barium
8,85 g
Ba
0 g
Blei
0,365 g
Pb
0 g
Cadmium
0,0054 kg
Cd
0 g
Chrom
0,344 g
Cr
0 g
Eisen
36,9 g
Fe
0 g
Kupfer
0,157 g
Cu
0 g
Nickel
0,163 g
Ni
0 g
Quecksilber
0,000451 g
Hg
0 g
Zink
0,343 g
Zn
0 g
Metalle
20 g
0 g
Radioaktive Substanzen
9950 kBq
0 g
Molybdän
0,157 g
Mo
0 g
Phosphor gesamt
6,54 g
P
0,193 g 96,5 g

Unsere Mehrweglösungen sind auf über 500 Wege ausgelegt, entsprechend muss ihr Ressourcenverbrauch verrechnet werden.

Verbrauch bei MaterialherstellungVerbrauch unter Berücksichtigung der Wiederverwendung
Blog
Inhalte folgen in Kürze
TesteintragLieber Kunde, leider befindet sich unsere neue Webseite noch im Aufbau.Deswegen bieten manche Unter[…]
mehr
Inhalte folgen in Kürze
TesteintragLieber Kunde, leider befindet sich unsere neue Webseite noch im Aufbau.Deswegen bieten manche Unter[…]
mehr
Inhalte folgen in Kürze
TesteintragLieber Kunde, leider befindet sich unsere neue Webseite noch im Aufbau.Deswegen bieten manche Unter[…]
mehr
Offene Diskussion Mini-Forum für Meinungen und Fragen
reBOX Avatar

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa?

reBOX AvatarreBOX

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.

030 - 530 118 34
Sternel und Kruck GbR - Logo
Zum Seitenanfang